Narrenzunft Wilflingen

Straohbär, Gschellnarr, Clon und Fideli – lebendige Fasnetstradition unterm Lemberg

Liebe Narrenfreunde,
Werte Wilflinger Einwohnerschaft,

die Fasnet nähert sich ihrem Höhepunkt und fand bereits mit dem Zunftball einen stimmungsvollen Beginn. Wir freuen uns nun alle, auf eine närrische Zeit und hoffen, dass viele eine glückselige und schöne Fasnet 2020 erleben werden, welche unter dem Leitspruch „Niemand zu Leid – jedem zur Freud“ steht.

 Treffen der Narrengruppen, 19. Februar
abends, Narrenlokal „Krone“

Schmotziger Donnerstag, 20. Februar
Ab 8.00 Uhr treffen der Narren im Narrenlokal

9.00 Uhr „Erste Runde“ durch den Ort- Narrentreiben mit Streuen des Narrensamens, vom Narrenlokal „Krone“ aus.
Umzugsfortsetzung Bürgerhaus: 10.15 Uhr
Umzugsfortsetzung Kindergarten: 11.45 Uhr

Fasnetssamstag, 22. Februar
abends, Maschgera im Ort

Fasnetsonntag, 23. Februar
9.00 Uhr Narrenmesse in der St. Gallus Kirche unter Mitwirkung der „Preußischen Tagwachtbläser“ Wilflingen, Gestaltung der Narrenmesse durch das Liturgie-Team.
Hierzu laden wir die gesamte Einwohnerschaft recht herzlich ein, auch gerne im Narrenhäs oder närrischem Kostüm.

13.30 Uhr Kinderumzug mit Beteiligung der örtlichen Vereine und Gruppierungen vom Narrenlokal „Krone“ aus.

Hierzu lädt die Narrenzunft besonders alle Kinder und Jugendliche zu diesem Umzug ein. Anschließend Kinderfasnet für unseren Narrensamen in der Lemberghalle, sowie Unterhaltung durch den Musikverein Wilflingen.

Fasnetmontag, 24. Februar
9.00 Uhr Traditioneller Narrensprung vom Narrenlokal „Krone“,
11.00 Uhr Umzugsfortsetzung am Bürgerhaus, anschließend buntes Narrentreiben im Ort.

Das Bürgerhaus wird  bis 18.00 Uhr von der Narrenzunft bewirtet.

Hierzu laden wir die gesamte Einwohnerschaft zum Mittagstisch ein.

Wir bieten: Schnitzel mit Pommes und Salat, Linsen mit Spätzle und Saitenwürstle oder eine Narrensuppe. Mittags Kaffee und Kuchen.

Das Bürgerhaus ist ab 18.00 Uhr geschlossen.

Fasnetdienstag, 25. Februar
Narrentreiben, Treffpunkt der Narren ab 10.00 Uhr im Narrenlokal „Krone“.

Um 14.00 Uhr beginnt der traditionelle Umzug des Strohbär mit Hästräger. Umzugsbeginn bei der Krone.

Die Narrenzunft lädt zum Mittagessen ein. Essensangebot: Schnitzel mit Spätzle oder Pommes, Linsen mit Spätzle und Saitenwürstle. Spätnachmittags servieren wir Wurstsalat mit oder ohne Käse. Selbstverständlich bieten wir auch an diesem Tag Kaffee und Kuchen an.

Aschermittwoch, 26. Februar
Begraben des „Fideli“, der Trauerzug beginnt um 16.30 Uhr am Narrenlokal „Krone“.

Wilflinger Fasnet 2020, gefördert von:
Leibold und Amann, Wilflingen
Reger Zimmerei, Deilingen
Wager Kommunikation, Altenriet
Kreissparkasse Rottweil
Hirschbrauerei, Wurmlingen
Petrolli Reisen, Fischbach
Wilhelm Leibold- Dreherei, Wilflingen
Cafe Baier, Schömberg
Metzgerei Ruof, Schörzingen
Holcim, Dotternhausen

 Der gesamten Einwohnerschaft wünschen wir eine glückselige und schöne Fasnet und bitten um rege Beteiligung am närrischen Treiben unserer alten Dorffasnet.

Unterstützen Sie mit Ihrem Besuch das Wilflinger Brauchtum. Dekoriert Eure Häuser mit den Narrenfahnen oder sonstigen Fasnetsutensilien.

Mit närrischen Grüßen                                                             

Narrenzunft Wilflingen 1930 e.V.

Euer Zunftrat
der Narrenzunft Wilflingen

Einladung Zunftball

Werte Einwohnerschaft,
Liebe Narrenfreunde,

am Samstag, 15. Februar beginnen mit dem Zunftball die hohen Tage unserer Fasnet.

Ob alt, ob jung, ob groß oder klein
alle könnt Ihr unsere Gäste sein.

Hiermit laden wir die gesamte Einwohnerschaft zum bunten Programm in die Lemberghalle nach Wilflingen ein.
Hallenöffnung: 18:30 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr
Während dem Programm und anschließend zum Tanz, unterhält uns die Stimmungsband „REGENBOGENGOLD“. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

 Der Zunftrat

 

Buchtipp

Auch die Narrenzunft Wilflingen ist Bestandteil im neuen Buch von Edi Graf:

Fasnet
Schwäbisch-Alemannische Zünfte und Hochburgen

192 S. / 14 x 21 cm / Paperback
Oktober 2019
sofort lieferbar
ISBN 978-3-8392-2547-9
VK: 17,00 €
www.gmeiner-verlag.de

Ganz schön närrisch! 
Zwischen Dreikönig und Aschermittwoch, in einer Ausnahme sogar bis drei Wochen vor Ostern, verwandelt die schwäbisch-alemannische Fasnet beschauliche Orte in umtriebige Narrennester, in denen althergebrachte Fasnacht gelebt wird. Vom Hänselejuck in Überlingen bis zum zur Tschättermusik in Laufenburg, vom Ehrsamen Narrengericht zu Grosselfingen bis zum Rammla in Oberndorf, vom Letzkopf-raus! in Meßkirch bis zum Urhexensprung in Bräunlingen: Erleben Sie ursprüngliche Fasnet in 88 Hochburgen und Narrennestern: schwäbisch-alemannisch-närrisch!