Narrenzunft Wilflingen

Straohbär, Gschellnarr, Clon und Fideli – lebendige Fasnetstradition unterm Lemberg

 

Einzug Mitgliedbeitrag 2019

Ende November werden die Mitgliederbeiträge für das Vereinsjahr 2019 eingezogen. Sollten sich die hinterlegten Kontodaten (bei Lastschrift) geändert haben, bitten wir um Mitteilung bis spätestens 8. November an Zunftrat Alexander Selig, Emil-Dimmler-Str. 31, Tel.: 3745, E-Mail: mitgliederverwaltung@narrenzunft-wilflingen.de.

Unserer Zunft werden somit unnötige Rückbuchungskosten erspart. Besten Dank für Ihre Unterstützung.

Fahrkartenverkauf – Narrentreffen 2020

Im kommenden Jahr nehmen die Wilflinger Narren am Großen Narrentreffen der VSAN in Bad Cannstatt teil, Termin 18.+ 19. Januar 2020.
In der Zunftstube besteht an folgenden Terminen die Möglichkeit sich zum Narrentreffen anzumelden:

Dienstag, 3. Dezember, ab 19.30 Uhr
Freitag, 13. Dezember, ab 19.30 Uhr

Weitere Details zum Narrentreffen folgen.

Buchtipp

Auch die Narrenzunft Wilflingen ist Bestandteil im neuen Buch von Edi Graf:

Fasnet
Schwäbisch-Alemannische Zünfte und Hochburgen

192 S. / 14 x 21 cm / Paperback
Oktober 2019
sofort lieferbar
ISBN 978-3-8392-2547-9
VK: 17,00 €
www.gmeiner-verlag.de

Ganz schön närrisch! 
Zwischen Dreikönig und Aschermittwoch, in einer Ausnahme sogar bis drei Wochen vor Ostern, verwandelt die schwäbisch-alemannische Fasnet beschauliche Orte in umtriebige Narrennester, in denen althergebrachte Fasnacht gelebt wird. Vom Hänselejuck in Überlingen bis zum zur Tschättermusik in Laufenburg, vom Ehrsamen Narrengericht zu Grosselfingen bis zum Rammla in Oberndorf, vom Letzkopf-raus! in Meßkirch bis zum Urhexensprung in Bräunlingen: Erleben Sie ursprüngliche Fasnet in 88 Hochburgen und Narrennestern: schwäbisch-alemannisch-närrisch!